29.11.2017

Fünf Wochen alt.

Die wachen Phasen dauern jetzt länger und das Interesse an ihrer Umwelt wird immer größer.

Kleine Monster.

Früh zeigt sich, wer Chef im Ring werden will.

Ups. Wer traut sich zuerst?

Einfach mal um die Ecke gucken. Bei Gefahr den Rückwärtsgang einlegen.

Mit Hochdruck arbeiten wir an einem tollen teilbeheizten Außenspielplatz, damit mal ein anderer Wind um die kleinen Schnuckelnasen weht.

 

21.11.2017

Morgen werden die Kampfschmuser vier Wochen alt.

Die Halsbänder mussten entfernt werden, bis die Kleinen gelernt haben manierlich zu speisen.

Wenn man sie umdreht weiß man, wer wer ist.

Pause nach der Schlacht.

Die Spielstunde dauert z.Zt. nur ein paar Minuten, dann muss wieder geratzt werden.

 

Drei Wochen alt.

Das Geburtsgewicht lag zwischen 650-750 gr.

Die Kleinen haben sich gut entwickelt.

Eine Woche lang haben sie die Muttermilch genossen, dann mussten wir sie mit der Flasche füttern.

Nun sieht es folgendermaßen aus:

Gelert (schwarz, braun) 2300 gr. Rüde

Glen (blau) 2030 gr. Rüde

Gawen (grau) 2150 gr. Rüde

Grá (gelb) 2150 gr. Rüde

Gillis (rot) 2180 gr. Hündin

Gwenda (orange) 2290 gr. Hündin

Die Schlacht am kalten Bufett.

Kuscheltime

Die Tanten entwickeln nur langsam Interesse.

Die helle Hündin ist unsere Freya, eine Vollschwester von den Welpen.

Der  erste Brei.

Bedingt durch eine Infektion (nach Kaiserschnitt für den letzten Welpen) haben wir meine geliebte Hündin mit 4 Welpen verloren.

Wir geben unser bestes, den 4 Jungs und 2 Mädels die Mama zu ersetzen.

Gut genährt liegen sie pudelwohl in ihrer Welpenkiste.

Danke für die tatkräftige Unterstützung.

 

Bilder der ersten Woche:

 

 

 

 

 

© Irish Wolfhound vom-kracht-hof, powerd by CMBasic.de