29.11.2017

F├╝nf Wochen alt.

Die wachen Phasen dauern jetzt l├Ąnger und das Interesse an ihrer Umwelt wird immer gr├Â├čer.

Kleine Monster.

Fr├╝h zeigt sich, wer Chef im Ring werden will.

Ups. Wer traut sich zuerst?

Einfach mal um die Ecke gucken. Bei Gefahr den R├╝ckw├Ąrtsgang einlegen.

Mit Hochdruck arbeiten wir an einem tollen teilbeheizten Au├čenspielplatz, damit mal ein anderer Wind um die kleinen Schnuckelnasen weht.

 

21.11.2017

Morgen werden die Kampfschmuser vier Wochen alt.

Die Halsb├Ąnder mussten entfernt werden, bis die Kleinen gelernt haben manierlich zu speisen.

Wenn man sie umdreht wei├č man, wer wer ist.

Pause nach der Schlacht.

Die Spielstunde dauert z.Zt. nur ein paar Minuten, dann muss wieder geratzt werden.

 

Drei Wochen alt.

Das Geburtsgewicht lag zwischen 650-750 gr.

Die Kleinen haben sich gut entwickelt.

Eine Woche lang haben sie die Muttermilch genossen, dann mussten wir sie mit der Flasche f├╝ttern.

Nun sieht es folgenderma├čen aus:

Gelert (schwarz, braun) 2300 gr. R├╝de

Glen (blau) 2030 gr. R├╝de

Gawen (grau) 2150 gr. R├╝de

Grá (gelb) 2150 gr. Rüde

Gillis (rot) 2180 gr. H├╝ndin

Gwenda (orange) 2290 gr. H├╝ndin

Die Schlacht am kalten Bufett.

Kuscheltime

Die Tanten entwickeln nur langsam Interesse.

Die helle H├╝ndin ist unsere Freya, eine Vollschwester von den Welpen.

Der  erste Brei.

Bedingt durch eine Infektion (nach Kaiserschnitt f├╝r den letzten Welpen) haben wir meine geliebte H├╝ndin mit 4 Welpen verloren.

Wir geben unser bestes, den 4 Jungs und 2 M├Ądels die Mama zu ersetzen.

Gut gen├Ąhrt liegen sie pudelwohl in ihrer Welpenkiste.

Danke f├╝r die tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung.

 

Bilder der ersten Woche:

 

 

 

 

 

© Irish Wolfhound vom-kracht-hof, powerd by CMBasic.de